15 Geheimnisse der Einrichtung eines gemütlichen Wohnzimmers

Der Herbst atmet bereits in den Hinterkopf, was bedeutet, dass die warmen Tage sehr bald vorbei sein werden, ersetzt durch Kälte und Feuchtigkeit. Deshalb ist es an der Zeit, darüber nachzudenken, wie Sie Ihr Zuhause für diese Zeit des Jahres vorbereiten können. Sie können mit dem Wohnzimmer beginnen. Der neue Bericht zeigt, wie man es noch komfortabler und gemütlicher machen kann.

  1. Natürliche Materialien
15 Geheimnisse der Einrichtung eines gemütlichen Wohnzimmers

Ziegelwände, Parkettboden, Holzbalken an der Decke sollen den Raum so gemütlich wie möglich machen. Solche Materialien fühlen sich angenehm an, sammeln sich gut an und halten warm. Neben den Ausbaumaterialien sollten Sie auch auf Holz- und Korbmöbel achten.

  1. Familienfotos

Familienfotos, Kinderzeichnungen und Kunsthandwerk, die an den Wänden des Wohnzimmers aufgehängt werden, machen den Raum sofort gemütlich und heimisch.

  1. Komfortable Möbel

Sofas und Sessel sind die Hauptbestandteile der Wohnzimmereinrichtung. Daher sollte die Wahl der Möbel mit großer Sorgfalt getroffen werden. Für ein kleines Wohnzimmer ist am besten geeignet Ecke Klappsofa, die die Notwendigkeit, Stühle zu kaufen beseitigt. Der geräumige Raum bietet Platz für zwei kleine Sofas und einen bequemen Stuhl. Besonderes Augenmerk sollte auch auf die Polsterung gelegt werden, die stark und angenehm zu berühren sein sollte. Am besten passen Mikrofaser, Chenille und Flock, aber das Natur- und Kunstleder ist besser abzulehnen.

  1. Teppich

Ein weicher Teppich, unabhängig von der Größe, verwandelt den Raum, macht ihn gemütlich und warm. Teppiche im gemütlichsten Look mit langem Flor, aus kombinierten Materialien hergestellt. Kunstfasern absorbieren keine unangenehmen Gerüche und sind recht einfach zu reinigen, und Naturfasern halten perfekt warm.

  1. Beleuchtung
15 Geheimnisse der Einrichtung eines gemütlichen Wohnzimmers

Das Wohnzimmer ist ein Ort für Familientreffen. Jemand liest auf dem Sofa, jemand sieht fern, jemand schläft und jemand spielt Brettspiele. Daher ist es sehr wichtig, für eine gute und abwechslungsreiche Beleuchtung zu sorgen. Beschränken Sie sich nicht nur auf einen Kronleuchter, hängen Sie ein paar Wandleuchten über das Sofa und besorgen Sie sich eine Steh- oder Tischlampe, die bei Bedarf versetzt werden kann. Es lohnt sich auch, daran zu erinnern, dass der menschliche Körper im Herbst und Winter mehr Licht braucht als im Sommer und Frühling, so dass es sich lohnt, über den saisonalen Austausch von Glühbirnen durch leistungsfähigere nachzudenken.

  1. Natürliche Farbtöne

Für die Dekoration Ihres Wohnzimmers sollten Sie natürliche, gedämpfte Töne wählen, die nicht zu auffällig sind und Ihr Sehvermögen nicht überfordern. Sie sollten auch das Gleichgewicht halten und warme, kalte und neutrale Töne kombinieren.

  1. Textil

Sofakissen in Pelz-, Leinen- oder Baumwollkissenbezügen, Wolldecken, dichte Vorhänge mit Montage von all diesen sind wichtige Bestandteile des Wohnkomforts, der für das innere Wohnzimmer so notwendig ist.

  1. Kombination von Stilen

Die Innenräume der Zeitschriften sehen stilvoll, schön und luxuriös aus, aber ohne Wärme und Gemütlichkeit. Bei der Gestaltung Ihres eigenen Wohnzimmers sollten Sie sich nicht strikt an den Rahmen eines bestimmten Stils halten. Kreieren Sie Ihr eigenes Design, kombinieren Sie moderne Möbel mit Vintage-Elementen, Accessoires im maritimen oder rustikalen Stil. Nur auf der Grundlage Ihrer eigenen Vorlieben können Sie ein einzigartiges, gemütliches und komfortables Interieur schaffen.

  1. Sessel

Das Wohnzimmer der Familie braucht bequeme Sessel ebenso wie Sofas. Ein Sessel im Wohnzimmer ist nicht nur ein bequemes und funktionales Möbel zur Entspannung, sondern auch ein spektakuläres Dekorationsobjekt.

  1. Ausstattung

Um herbstliches Trübsal blasen zu vermeiden, achten Sie auf die helle Einrichtung Ihrer Wohnung, denn unsere Umgebung wirkt sich direkt auf die Stimmung und das Wohlbefinden aus. Malen oder Fotografieren mit Meereslandschaften, lebende Blumen in Vasen, Herbarium, bunte Vorhänge – all das bringt Wärme in Ihr Wohnzimmer und schafft eine heitere Atmosphäre.

  1. Land-Stil

Was gibt es Lieberes und Gemütlicheres als Omas Haus im Dorf mit einem Kamin, alten Stühlen und bunten Vorhängen an den Fenstern. Nicht umsonst gilt der Landhausstil als der gemütlichste. Verwenden Sie mutig Elemente dieses Stils bei der Gestaltung Ihres eigenen Familienwohnzimmers.

  1. warme Farbtöne

Sie wollen den Sommer in Ihrem Haus verbringen? Verwenden Sie warme, gedämpfte Farbtöne. Die Gelb-, Grün- und Orangetöne eignen sich perfekt zur Dekoration eines Wohnzimmers, in dem kein Platz für herbstliches Trübsal blasen ist.

  1. Spiegel .

Ein großer Spiegel im ursprünglichen massiven Rahmen verleiht dem Wohnzimmer Eleganz und Glanz. Darüber hinaus können die Spiegel die Grenzen des Raumes optisch erweitern, ihn interessanter und leichter machen.

  1. Helle Akzente

Verleihen Sie dem Interieur Persönlichkeit, Gemütlichkeit und Einzigartigkeit mit hellen Details, die sich vor hellen Wänden stets spektakulär abheben. Helle Sessel, Vorhänge, Matten- oder Sofakissen werden das Erscheinungsbild des Wohnzimmers erheblich verändern. Die Hauptregel ist, das Dekor nicht zu übertreiben.

  1. Zufällige Möbel

Polstermöbelsets sehen im Inneren des Wohnraums sehr langweilig aus. Gestalten Sie daher Ihr eigenes Wohnzimmer, wählen Sie Möbel, die einem gemeinsamen Stil entsprechen, sich aber in Form, Struktur und Polsterung unterscheiden. Sie können sogar etwas Außergewöhnliches kaufen, wie z.B. einen Hängesessel aus Korbgeflecht oder ein helles Designer-Ottomane, die eine Art Schmuckstück des Raumes darstellen.